Hier wurde in einer spontanen Malaktion die Kunst etwas auf die Schippe genommen. Sie malten das, was die Leute wollten: „Schöne Kunst“. Alle Bilder und Arbeiten wurden verkauft, der Erlös wurde danach verprasst.